Silent Hill 2 - Angela Orosco

After the bossfight against her daddy some things became quite obvious. Remember the second meetig with her, in the Blue Creek Appartement. She was totally afraid of being touched by James and she said, that she has been a bad girl. This suits perfectly to the fact that she has been abused by her father. In addition the attack of the 'daddy-boss' is remarkable. He looked distorted and disgusting, captivated to a bed (where he tortured Angela?!) - when he attacked James it looked like he was raping him.
All in all it is clear that Angela has been raped by her father. The fact that she said, she has been a bad girl suits weel, too. As the victim she might accuse herself, she might tell herself that it was her fault.
Immediatly after we met her first, I've been sure that something's wrong with her but I haven't expected this. I'm still asking myself why she is looking for her mama. Because she had never one who could have protected her from her father? Maybe her mother disappeared so she had to replace and act like her father's wife...
Another question: Did Angela use her knife for any self-harm? Would make sense at all...

Alice im verrückten Uhrwerk




In dieser Folge kam mir ja der Gedanke, dass man die kleinen Kinder mit Alice vergleichen könnte. Hier möchte ich das alles nochmal genauer ausführen, im LP bin ich nicht dazu gekommen.

Die Roboter sind kalt, industriell hergestellt, Massenware ohne Fantasie, trostlos. Sie sind rational, berechnend, tun das, was man von ihnen verlangt.
Die kleinen Kinder sind krank, also so richtig psychisch krank, wie man sehen konnte.

Alice ist ebenfalls krank, hatte mind. ziemliche Depressionen wegen dem Tod ihrer Eltern. So ist die kleine Alice krank geworden, wurde erwachsen und kalt. Sie verlor ihre 'bunte Fantasie', das Wunderland wurde trostlos.
Also kämpft sie nun gegen die Maschinen an, um wieder Farbe, Leben, Liebe und Fröhlichkeit in das Wunderland zu bringen.

Das sind momentan meine Gedanken dazu... macht euch eure eigenen Gedanken. Wenn ihr welche besonderen haben solltet, lasst es mich gerne wissen.


Over and out. :)




Egotronic - Kotzen (feat. Walter Schreifels)

Willst du hier kotzen oder willst du im Auto kotzen?
Ich glaube, beides!


Du kennst die letzte Platte,
hast dazu was geschrieben.
Fand'st sie Ok, hielst nur den Deutschland-Diss für übertrieben
Kannst sowas nicht mehr hör'n,
Denn niemand soll dich stör'n
Beim endlich voll entspannten nationalen Mia-Turn.

Moment - das war zu zickig,
denn du denkst wirklich kritisch.
Bist weder rechts, noch links,
orientierst dich eher mittig.
Findest die Landschaft schön,
die Wälder und die Seen
und hast im ZDF auch alles von Herrn Knopp gesehen

Du sagst: "Was soll der Quatsch mit Raven gegen Deutschland?"
Das sei altbacken, gehört in die Zeit von Deutschpunk!
Sei doch mal konstruktiv und höre auf zu motzen.
Denk ich an die Normalität hier, muss ich kotzen!

Du kennst die letzte Platte,
bist dazu abgegangen.
Doch spielt jetzt Deutschland, bist du umgehend ganz unbefangen.
Du trägst ein Slime-Shirt
und ich bin sehr verstört.
"Deutschland muss sterben", hast du damals dann wohl überhört.

Und du bist nicht alleine,
die Kneipe ist recht voll.
In Massen finden Zecken kollektiv den Schweini toll.
Das sind nicht nur Touristen;
nein, das ist Kreuzberg,
Matussek, taz und Roth, ja, das ist euer Deutschwerk.

Du sagst: "Was soll der Quatsch mit Raven gegen Deutschland?"
Das war mal früher und du hörtest damals Deutschpunk.
Halt jetzt die Fresse, denn das Spiel läuft, ich will glotzen!
Denk ich an die Normalität hier, muss ich kotzen!

Du sagst: "Was soll der Quatsch mit Raven gegen Deutschland?"
Das sei altbacken, gehört in die Zeit von Deutschpunk.
Sei doch mal konstruktiv und höre auf zu motzen!
Denk ich an die Normalität hier, muss ich kotze!

Special Thanks To...

...DarkGothicLolita für deine wundervollen Bilder!



Ville Laihiala from Poisonblack


American McGee's Alice

Besucht doch mal ihre DeviantART-Seite oder ihren Youtube-Kanal. ^.~

Bildung ist vollkommen überbewertet!

Einer der ersten Fragen, die dir gestellt wird, wenn du jemand neues kennen lernst, ist: Auf welche Schule gehst du? oder Welchen Beruf hast du?
Und deshalb bekommt der charakterlose Topmanger alles, was er gerne hätte und ein beherzter Bäcker muss um's Überleben kämpfen. Naja, immer ist es natürlich nicht so, aber es ist so traurig, dass heutzutage scheinbar sowas so wichtig zu sein scheint. Grundschulkinder haben Angst, auf eine Hauptschule geschickt zu werden, weil sie praktisch als 'asozial' abgestempelt werden. Grundschulkinder! Als ich in der Grundschule war, habe ich mit Barbies gespielt, war draußen auf dem Spielplatz und mir war es vollkommen egal, was für eine Schule ich später besuchen würde!
Warum müssen sich Kinder(!) heutzutage schon darum Gedanken machen, welchen 'Bildungsstand' sie später erreichen werden? Warum verdammt können Kinder heute nicht mehr einfach nur Kinder sein? (Den ersten Freund mit 11 Jahren, den ersten Kuss mit 12 und mit 13 schwanger?!)
Ich verstehe auch nicht, wieso die Kinder heute dazu gezwungen werden, auch die Schulen gehen zu müssen, für die sie eine Empfehlung bekommen. Was ist mit den Kindern, die von den Lehrern einfach nur nicht gemocht werden? Der kann dann mit dem Schüler machen, was er will! Wie kann man nach vier Jahren Schule wissen, welches Potenzial ein Kind hat? Abgesehen davon denke ich, dass die Schulen nie die wahren Potenziale der Kinder fördern. Aber hey, dafür hat der Staat ja kein Geld! Dazu mehr weiter unten...

Mich nerven die permanenten Fragen "Was wirst du machen, wenn du dein Abitur hast? Wirst du dann auch studieren? - Also ich werde ja an die Uni gehen und meinen Professor machen und dann blahblahblah".
Ja aber natürlich! Tut das, was Vater Staat von euch verlangt, damit ihr weiterhin schön dessen Geldtaschen füllt. So ist's brav.
Und wisst ihr, wie der Staat dafür sorgt, dass ihr tut, was er will? Er nimmt euch das Geld - auch wenn ihr es wirklich brauchen solltet - wenn ihr das tut, was ihr machen wollt.
Bildung für alle? Dass ich nicht lache. Die Bildung und Ausbildung ist in Deutschland so unfassbar teuer, es sei denn, du kommst aus einem reichen Elternhaus, bist ein Genie oder gewinnst im Lotto. Aber die Leute, die sich wirklich bemühen, die werden vom Staat bestraft!
Eine Bekannte von mir wollte mit einem Nebenjob Geld verdienen, da ihre Mutter Harzt IV - Empfängerin war. Sie konnte aber nicht arbeiten gehen, weil sonst zuviel Geld im Hause gewesen wäre und das kann der Staat ja nicht zulassen! Der ist ja schließlich so arm dran. Denn es ist ja auch notwendig, 20 Mio. € ins Militär zu investieren! Wir sind so aufgeklärt und vernünftig, dass bald ein Krieg ausbrechen wird, also lasst uns schnell noch aufrüsten! Osama bin Laden hat bestimmt ein paar Atomwaffen versteckt und die Juden werden sich bald rächen wollen. Am schlimmsten ist der böööse Moslem! Nehmt euch in Acht!
Nebenbei rüsten wir im Land selbst auf, falls die Menschen plötzlich anfangen, nachzudenken. Denn dann könnten sie sich gegen den Staat richten und dann ist guter Rat teuer!
Also sorgen die hohen Tiere heute schon dafür, dass ihnen nichts passieren wird. Schließlich tragen sie ja auch die Verantwortung für uns.

Willst du auch so ein hohes Tier sein? Na dann mach dein Abitur und geh dann studieren. Ich würd's toll finden, so zu sein, wie sie es sind. Auf jeden Fall! Mir kann dann nichts mehr passieren! Tja, Bildung ist das Geheimnis. Und weil ich so gebildet bin, sorge ich dafür, dass andere es nicht sein werden. Schlau, oder?

Was ist eigentlich mit charakterlicher Bildung? Ich höre die hohen Tiere schon kotzen.
Ich sagte ja schon, dass Bildung überbewertet ist. Nicht wahr? :)


Over and out.

[Egotronic - Lustprinzip]

Kinder

... was bedeuten sie eigentlich für unsere Gesellschaft?
Manche sagen, sie seien unsere Zukunft. Andere sagen, sie kosten nur Geld.
Manche sagen, sie machen glücklich. Andere sagen, sie nerven nur.

"Die Jugend von heute..." ist eine sehr beliebte Phrase. Nun kann man die Jugend nicht mit den Kindern auf eine Stufe stellen, doch resultiert die Jugend aus den Kindern.
Was tun wir ihnen eigentlich an? Was bieten wir ihnen?
Eine kalte Umgebung aus Beton. Fernseher als Ersatz für Aufmerksamkeit und Liebe. Knallharter Konkurrenzkampf wie man es eigentlich nur aus der Arbeitswelt kennt.

Sie verlieren das Natürliche und Ursprüngliche. Ihre Münder verschließen sich. Sie werden in Formen gepresst, in die sie nicht hineingehören.




Akira Yamaoka - Shot Down In Flames


Swear at the walls
They make fun of me

Day after day

Eyes that follow me

Is it you again?

Endless be the end forever?


See through your eyes

Child's heart that cries

Raven flight, flies

And the meaning dies

As it was before

It will be no more

Time does that


Say it again

Like you said

Does it sound like you?

Where are you now?

Does the young one know you're here?

Breath on the glass

Once again

Feel her pour you in

Nobody leaves

You won't let you

You're afflicted


Can you hide who you are?

Take a look at yourself

Can you stop what will be?

You think running will help?

Can't give up on the past

When the past never ends

Now the dead that you raised

Live in me


What have you done?

You're insane!

Can you bring God down?

Plans that you made

Don't include me

One more time

But I will dance

On the wind

Breathing in your heart

Your sacrifice

Wasn't wanted

Still you try...

Spalten statt versöhnen?

Langsam nervt mich das Gerede um den Löwenzahn und 'abogeile' LPer. Ist es nicht egal, wieviele neue LPer hinzukommen tagtäglich? Ja, es ist momentan ein Trend, aber wenn man etwas tut, was einem wirklich (!) gefällt, dann ist das doch vollkommen legitim.
Und wenn man selbst nicht weiß, was andere dazu motivert, Let's Plays zu machen, sollte man nicht über sie urteilen!

Es gibt welche, das weiß ich sehr genau, die mit den Let's Plays angefangen haben, weil sie sich etwas suchten, mit dem sie zeigen konnten, dass sie auch etwas können, weil sie sonst keinerlei Anerkennung bekommen. Traurig ist es, aber nicht, weil die Person 'aus Verzweiflung' Anerkennung sucht, sondern weil sie generell keine bekommt, aus gravierenden Gründen, auf die ich nicht näher eingehen möchte. (Ich mag unsere heutige Gesellschaft.) Jedenfalls gibt es solche LPer und leider kommt dann evtl. hinzu, dass die Videos nicht wirklich ansehnlich sind und diese Leute nur eins auf den Deckel bekommen, anstatt konstruktive Kritik.
Mehrmals habe ich gelesen, dass doch die 'alten Hasen der Szene' sich um die Neulinge kümmern sollen. Warum? Gerade die haben doch genug zu tun. Ich denke, dass es Aufgabe der Zuschauer ist, den neuen LPern faires und konstruktives Feedback zu geben! Nicht einfach nur 'Daumen runter' oder 'Boah, wasn schlechtes Video. Hör auf damit!'. Ich finde, dass man als Zuschauer den LPern sagen sollte, was einem nicht gefällt und wieso, damit man sich verbessern kann! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und dafür sollte man als Zuschauer Verständnis zeigen.

Wieso regen sich manche sowieso darüber auf, dass es immer mehr LPer werden? Es regt sich doch auch niemand darüber auf, dass es immer mehr Musiker gibt, oder? Sagt da jemand, dass dieser und jener Künstler der Musikszene schadet?
Warum schaden Neulinge der LPer-Szene? Diejenigen, die glauben, dass das ganze Unterfangen ein leichtes sei, werden nicht lange diese Videos machen und wieder verschwinden. Aber es gibt welche, die es wirklich gerne machen (wollen) und die sollte man unterstützen.
Und wenn jemand 'abogeil' (seltsames Wort) ist, dann ist dem so. Soll sich die Person doch darüber freuen, denn letzten endes ist es doch nur eine Art von Pseodoerfüllung bzw. Pseodobefriedigung, oder nicht? Ich glaube, dass diese Leute eigentlich schon gestraft genug sind. Alles wird sich gewiss fügen...

Wer glaubt, viele Zuschauer zu haben, weil er oder sie viele Abonnenten hat, versteht meiner Meinung nach auch nicht den Sinn des LPen. Es geht doch nicht darum, über Nacht ein Youtube-Star zu werden, wie es manche sich bestimmt erhoffen. Es geht darum, anderen neue Welten zu zeigen und zu unterhalten auf eine künstlerische Art und Weise. Vorallem geht es meiner Meinung nach aber um den Spaß am Spiel und nicht um dem Spaß am Spiel, weil ich dann berühmt bin.
(Die 'berühmten LPer' sind ferner auch nur ganz normale Menschen, so wie du und ich. Vergesst das nicht.)

Zitat:
Der Himmel währt lange und die Erde besteht ewiglich. Was ist das Geheimnis dieser Beständigkeit? Ist es, da sie nicht für sich selbst leben, dass sie so lange bestehen?


Review:

The Path 

Für alle die Windows benutzen; das sind die Mindestanforderungen, um dieses Spiel spielen zu können:

Windows XP or Vista, 2 Ghz CPU, 2 GB RAM, 256 MB Radeon or Geforce videocard of at least x6xx type. Integrated videocards are not supported.


Gesteuert wird das Spiel am besten mit der Tastatur. Mit den Pfeiltasten bewegt ihr euch in die entsprechenden Richtungen. Mit der Shift-Taste rennt ihr und die Leer-Taste benutzt ihr, um eure 'Inventar' (in diesem Falle ein Korb) zu öffnen. Wenn ihr mit Gegenständen interagieren wollt, bewegt euch in die Nähe des Objekts und tut dann einfach garnichts. Die Figur wird dann den Gegenstand untersuchen und etwas dazu sagen.


Gehe zu Großmutters Haus und komme nicht vom Weg ab!


Wer diese Anweisung befolgt, hat im Prinzip schon verloren. Ziel des Spiels ist es, soviel wie möglich des Waldes zu erkunden und seinen eigenen Weg zu gehen.

Unterwegs könnt ihr 144 goldene Blumen aufsammeln, sowie andere diverse Objekte, zu denen sich die Spielfiguren äußern.

Wählen könnt ihr zwischen sechs Schwestern.






Jede Verhält sich natürlich anders und jede befindet sich in einem anderen Entwicklungsstadium. So ist Robin die jüngste und Scarlet die älteste.


Warum ist dieses Spiel so besonders?

Schon die erste Anweisung, dass man zum Haus der Großmutter gehen soll, lässt sich auf soviele Art und Weisen interpretieren. Nehmt nichts von dem, was ihr in diesem Spiel lest, wortwörtlich. Man muss sich dazu Gedanken machen und versuchen, zu verstehen.

Von der Kamerafahrt war ich total begeistert. Je länger man läuft, desto schwieriger ist zu erkennen, was eigentlich vor einem liegt.

Dann ist es möglich, auf den Wolf zu treffen, der ebenfalls nicht wie ein konventioneller Wolf aussieht. Jedes Mädchen hat ihren 'eigenen' Wolf und ich fand es genial, wie sich das Spiel verändert, nachdem man zu ihm ging und mit ihm interagierte. Alles ist plötzlich in grauen Farbtönen gehalten, es regnet. Die Spielfigur wirkt apathisch und kann sich nur noch langsam voran zum Haus der Großmutter bewegen.

Im Haus selbst sieht man alles nur noch aus der First-Person-Perspektive und es ist ziemlich schwierig die Figur zu steuern. Man kann diverse Räume erkunden, die man durch die aufgesammelten Gegenstände freigeschaltet hat.

Das Innere des Hauses wirkt sehr düster, vielleicht auf manch einen verstörend.

The Path wirkt wie ein kleines Märchen und die Umgebung ist sehr liebevoll und filigran gestaltet, was es optisch auf jeden Fall zu einem schönen Spiel macht. Die musikalische Untermalung ist ebenfalls, meiner Meinung nach, genial. Der große Freiraum für die Eigeninterpretation des Spielers macht es zu einem sehr besonderen Erlebnis. Für alle ungeduldigen Spieler ist The Path definitiv nichts. Man muss sich darauf einlassen und in diese Welt eintauchen wollen. Man muss Augen, Ohren, Verstand und Herz dafür öffnen, um verstehen zu können, was die Entwickler einem damit sagen wollen. Vor allem darf man auch keine Angst haben, seinen eigenen Weg zu gehen. Auch wenn es sehr einfach klingen mag; es ist alles andere als einfach.


Es zählt nicht die Länge des eigenen Lebens, sondern womit wir es erfüllten, ist wichtig.


Ich werde daraus kein Let's Play machen. Spielt es selbst und interpretiert auch selbst. :)

Killerspiele

Ich habe vorhin dieses Video gefunden:




Ich dachte, die ZDF, ARD etc. zeigen sachliche Sendungen, die gut recherchiert worden sind. Sollten Sendungen wie Frontal21 nicht informieren anstatt zu suggerieren und manipulieren?

Lächerlich... es ist einfach lächerlich.

"So wie es ist, kann es nicht bleiben."

Richtig! Aber dann sollten diese Herrschaften, die solchen Nonsense von sich geben, sich mal Gedanken über die wirklichen Probleme der Gesellschaft machen! Es mag sein, dass Killerspiele einen gegenüber Gewalt abstumpfen, aber was sehen wir tagtäglichen in den Nachrichten?
Im Nahen Osten bringen sich täglich Menschen um, da läuft einer Amok, wo anders wird ein Kind misshandelt und diese Nachrichten laufen rund um die Uhr und können von jeder Altersklasse konsumiert werden. Es mag einen Unterschied machen, ob man virtuell Menschen tötet oder reale Tote im Fernsehen sieht, keine Frage. Ich find's nur traurig, dass die Spiele so dargestellt werden, als gehe es nur um's Töten. Tatsache ist, dass dem nicht so ist.
Warum werden eigentlich die Nachrichten nicht verboten? Achja, die sollen ja informieren. Natürlich. Information ist wichtig. Fragt sich nur, wie sachlich die Nachrichten dargestellt werden.

Wieso fragt sich niemand, warum Menschen sowas spielen? Achso, ja. Wir denken lieber in Schubladen
Wieso fragt sich niemand, warum wirklich jemand Amok läuft?
SCHUBLADEN!! Am besten sind die von IKEA.

Und warum lernen die Menschen nichts aus der Geschichte? Basteln wir uns wieder einen Feind, damit wir unsere Probleme 'lösen'?
Warum verdammt sehen wir den Tatsachen bzw. den eigentlichen Problemen nicht mal ins Augen und lösen sie?
Die Menschen laufen nicht Amok wegen Killerspielen.
Deutschland ging es nicht schlecht wegen der Juden.
Wenn ich mehr auf die Tetrapackverpackung drücke, schmeckt der Eistee auch nicht besser!

What the...?!

Oh my gosh, what has she done?
Yeah, this is Sakura's first blog!

I was totally bored this morning and somehow I always wanted to know how it is to have a blog. oO
So here it is!
Maybe I'll post current thoughts about the games I'm playing at the moment (There will be a post about Silent Hill 2 & James for sure.), maybe thoughts about all the world and his brother.
Just wait and see. ^.~

- - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Meine Güte, was hat sie getan?
Yeah, das ist Sakuras erster Blog!

Ich war heute morgen so gelangweilt und ich wollte irgendwie schon immer wissen, wie es ist, einen Blog zu haben. oO
Und hier ist er!
Vielleicht werde ich meine momentanen Gedanken zu den Spielen, die ich grad spiele (Es wird auf jeden Fall einen Post zu Silent Hill 2 & James geben.), posten oder einfach Gedanken über Gott und die Welt.
Seid gespannt. ^.~


- - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Recently listened to | Zuletzt gehört: