Bildung ist vollkommen überbewertet!

Einer der ersten Fragen, die dir gestellt wird, wenn du jemand neues kennen lernst, ist: Auf welche Schule gehst du? oder Welchen Beruf hast du?
Und deshalb bekommt der charakterlose Topmanger alles, was er gerne hätte und ein beherzter Bäcker muss um's Überleben kämpfen. Naja, immer ist es natürlich nicht so, aber es ist so traurig, dass heutzutage scheinbar sowas so wichtig zu sein scheint. Grundschulkinder haben Angst, auf eine Hauptschule geschickt zu werden, weil sie praktisch als 'asozial' abgestempelt werden. Grundschulkinder! Als ich in der Grundschule war, habe ich mit Barbies gespielt, war draußen auf dem Spielplatz und mir war es vollkommen egal, was für eine Schule ich später besuchen würde!
Warum müssen sich Kinder(!) heutzutage schon darum Gedanken machen, welchen 'Bildungsstand' sie später erreichen werden? Warum verdammt können Kinder heute nicht mehr einfach nur Kinder sein? (Den ersten Freund mit 11 Jahren, den ersten Kuss mit 12 und mit 13 schwanger?!)
Ich verstehe auch nicht, wieso die Kinder heute dazu gezwungen werden, auch die Schulen gehen zu müssen, für die sie eine Empfehlung bekommen. Was ist mit den Kindern, die von den Lehrern einfach nur nicht gemocht werden? Der kann dann mit dem Schüler machen, was er will! Wie kann man nach vier Jahren Schule wissen, welches Potenzial ein Kind hat? Abgesehen davon denke ich, dass die Schulen nie die wahren Potenziale der Kinder fördern. Aber hey, dafür hat der Staat ja kein Geld! Dazu mehr weiter unten...

Mich nerven die permanenten Fragen "Was wirst du machen, wenn du dein Abitur hast? Wirst du dann auch studieren? - Also ich werde ja an die Uni gehen und meinen Professor machen und dann blahblahblah".
Ja aber natürlich! Tut das, was Vater Staat von euch verlangt, damit ihr weiterhin schön dessen Geldtaschen füllt. So ist's brav.
Und wisst ihr, wie der Staat dafür sorgt, dass ihr tut, was er will? Er nimmt euch das Geld - auch wenn ihr es wirklich brauchen solltet - wenn ihr das tut, was ihr machen wollt.
Bildung für alle? Dass ich nicht lache. Die Bildung und Ausbildung ist in Deutschland so unfassbar teuer, es sei denn, du kommst aus einem reichen Elternhaus, bist ein Genie oder gewinnst im Lotto. Aber die Leute, die sich wirklich bemühen, die werden vom Staat bestraft!
Eine Bekannte von mir wollte mit einem Nebenjob Geld verdienen, da ihre Mutter Harzt IV - Empfängerin war. Sie konnte aber nicht arbeiten gehen, weil sonst zuviel Geld im Hause gewesen wäre und das kann der Staat ja nicht zulassen! Der ist ja schließlich so arm dran. Denn es ist ja auch notwendig, 20 Mio. € ins Militär zu investieren! Wir sind so aufgeklärt und vernünftig, dass bald ein Krieg ausbrechen wird, also lasst uns schnell noch aufrüsten! Osama bin Laden hat bestimmt ein paar Atomwaffen versteckt und die Juden werden sich bald rächen wollen. Am schlimmsten ist der böööse Moslem! Nehmt euch in Acht!
Nebenbei rüsten wir im Land selbst auf, falls die Menschen plötzlich anfangen, nachzudenken. Denn dann könnten sie sich gegen den Staat richten und dann ist guter Rat teuer!
Also sorgen die hohen Tiere heute schon dafür, dass ihnen nichts passieren wird. Schließlich tragen sie ja auch die Verantwortung für uns.

Willst du auch so ein hohes Tier sein? Na dann mach dein Abitur und geh dann studieren. Ich würd's toll finden, so zu sein, wie sie es sind. Auf jeden Fall! Mir kann dann nichts mehr passieren! Tja, Bildung ist das Geheimnis. Und weil ich so gebildet bin, sorge ich dafür, dass andere es nicht sein werden. Schlau, oder?

Was ist eigentlich mit charakterlicher Bildung? Ich höre die hohen Tiere schon kotzen.
Ich sagte ja schon, dass Bildung überbewertet ist. Nicht wahr? :)


Over and out.

[Egotronic - Lustprinzip]

1 Kommentar:

  1. Aber jetzt mal ehrlich, jedes System ist ja in erster Linie auf Selbsterhaltung bedacht. Ich wundere mich schon über garnichts mehr.

    Außerdem ist das Wort "Bildung", abgesehen von der heutigen allgemeinhin anerkannten Definition ziemlich bedeutungslos. Einbildung ist hier, im wahrsten Sinne des Wortes, auch eine Bildung. Mit Wissen, Vernunft oder Moral hat das per se nicht viel zu tun.

    AntwortenLöschen