[Anime.Recommendation] Aoi Bungaku

(Blue Literature Series)





Diese Serie umfasst 12 Episoden, 10 sind bisher gesubbed worden. Rausgesucht habe ich die Episoden, die mich am meisten angesprochen haben.
Ich zitiere hier von der Seite subs4u.
 
Aoi Bungaku ist eine Animeadaption 6 populärer japanischer Bücher.

Beteiligt an diesem Werk vom Animationsstudio Madhouse sind Macher und Charadesigner bekannter Serien wie Death Note, Mouryou no hako und Bleach. Auch die Musik stammt aus der Feder des Death Note-Komponisten Hideki Taniuchi.

01-04: Osamu Dazai - Nicht länger menschlich (Ningen Shikkaku) erzählt vom Leben von Ooba Youzou, der gegenüber anderen Menschen nicht sein wahres Selbst zeigen kann und deshalb ständig eine Fassade von hohler Heiterkeit aufrechterhält, wobei das Werk autobiographische Züge aufweist.

07-08: Soseki Natsume - Kokoro beschreibt, wie ein Student Bekanntschaft mit einem zurückgezogenen, älteren Mann, nur Sensei genannt, macht und langsam dessen Lebensgeschichte aufdeckt.

09-10: Osamu Dazai - Lauf, Melos! ist eine Neuerzählung von Schillers "Die Bürgschaft" und handelt vom Schafhirten Melos, der nach gescheitertem Tyrannenmord um eine Frist von drei Tagen bittet, um an der Hochzeit seiner Schwester teilnehmen zu können, während sein Freund als Pfand zurückbleibt und nach Ablauf der Frist statt ihm hingerichtet werden soll.



Diese Anime-Serie ist in meinen Augen genial! Ich finde es toll, wie hier alte Werke neu aufgelegt werden. Die Macher wollen damit aussagen, dass diese Werke zwar alt sind, aber immer aktuell sein werden und deshalb wollten sie versuchen, die angesprochenen Thematiken der Jugend wieder näher zu bringen. Das "Blau" ist im Japanischen ein Wortspiel. Wenn ich mich recht entsinne, steht das blaugefärbte Zeichen oben im Bild für "blau" und für "jung", womit verdeutlicht werden soll, dass die vorgestellte Literatur immer aktuell bleiben wird.
Wie ihr sehen könnt, habe ich die Episoden 5 und 6 nicht aufgelistet; das liegt daran, dass jene mir irgendwie nicht zusagten. Die Episoden waren sehr bizarr... und für mich irgendwie nicht ganz so stimmig wie die anderen Episoden. Wenn ihr wissen wollt, was in jenen Episoden passiert ist, besucht einfach die Seite von subs4u.

Der Anime beginnt immer mit einem echten Erzähler, der dem Zuschauer ein wenig Hintergrundwissen vermittelt und jede Episode einleitet.
Nicht länger menschlich war grandios und sehr gesellschaftskritisch. Kokoro war ebenfalls einfach nur genial. Lauf, Melos! hat mich so unglaublich berührt. Zwar spielt die Geschichte in den 1950ern, aber wie ich schon schrieb, kann man die Thematik (in dem Falle die Thematik der Freundschaft) auch auf heute beziehen. Ich bin einfach hin und weg von dieser Serie! >.< Ich liebe sie! Ich liebe den Tiefgang, die Essenz, die Zeichnungen, die Musik... Aoi Bungaku regt zum Nachdenken an und ich kann euch die Serie nur empfehlen!



Ein allgemeines Opening gibt es nicht, dafür aber ein Ending. Ich weiß, dass bei dem Video steht, es sei das Opening, aber es ist tatsächlich das Ending. ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen