Random Blah No.5

So, ich dachte, ich mach mal wieder einen Random Stuff Entry. ^.^

Bleibt nur die Frage, was es so zu berichten gibt.
Ich habe vorhin den Trailer zu Portal 2 gesehen und ich dachte nur so "Wooow...das Spiel muss ich haben!" In der Infobox stand, dass es Portal 2 auf jeden Fall wohl für PS3 geben wird und evtl. auch für den PC... wenn es das Spiel nicht für den PC geben wird, weine ich. Oder hole mir eine Xbox360; dafür wurde das Spiel ebenfalls angekündigt und dann könnte ich auch Alan Wake mal spielen.

Gestern habe ich mir auch wieder die Haare gefärbt und nun sehen sie so richtig bordeaux-lila aus. Vielleicht bekomme ich den Rotstich gemindert, wenn ich nochmal schwarz-blau rüberfärbe... nein, keine Experimente mehr. Das habe ich hinter mir! :'D

Gestern bekam ich den Vorschlag, doch LPer-Interviews zu machen. Irgendwie..ich weiß nicht. Ich finde, dsa passt nicht zu mir. Dafür ist doch Klein-Sakura viel zu schüchtern.

Ich wollte auf jeden Fall noch zwei Sachen loswerden:

1. Bzgl. des Eintrags Look at yourself after watching this:

@ Michael: Ich war sehr gerührt von deinem Kommentar und ich fand es so schön zu lesen, dass du trotz deiner Handicaps dein Leben genießen kannst. Und ich wünsche dir, dass du deine Einstellungen zu dem Leben nicht verlieren wirst. (:


2. Bzgl. des Eintrags Have a break...?:


@ chris1006: Du hattest gefragt, wie ich die Menschen zum wirklichen Nachdenken bewegen könne und zwar in meine Richtung. Ich will niemanden meine Meinung aufzwingen, nur zum Denken. Ja. Denn ich bin der Meinung, dass wir unseren Kopf nicht nur zum Hübsch-Aussehen haben. Jemanden zum Denken zu bewegen oder zu zwingen, ist meiner Meinung nach essenziell gleich. Ob ich jetzt jemandem die Tatsachen knallhart auf den Tisch lege, sodass er darüber nachdenken muss oder mit jemandem auf Kuschelkurs gehen und den Leuten sage; "Joa, also da könnte man doch sich doch mal Gedanken machen...".
Kuschelkurs...davon halte ich nicht viel. Zumindest nicht in solch einer Hinsicht.



Ich zitiere mal wen (Zitat im Bezug auf die Massentierhaltung in Deutschland):
"Haben Sie schonmal einen Tiertransport gesehen? Da isst man doch kein Mettbrötchen mehr hinterher. Soviel Senf kannste da garnicht raufpacken..."

Wie soll der Mensch von sich aus die Intention haben, sich zu verändern und die Augen öffnen zu wollen, wenn er nicht die Tatsachen zu sehen bekommt? Und sobald der doch die Wahrheit aufgetischt bekommt, wird er somit zum Denken gezwungen. Wir werden dauernd von der Außenwelt beeinflusst; ist einfach so. Dagegen kannst du nichts machen. 

Zurück zu den Leuten, die mit Scheuklappen durch die Welt laufen:
Die werden doch nicht eines morgens einfach aufwachen und sich sagen "Hey, heute will ich aber mal meinen Verstand benutzen!"
Das ist so, als würdest du von einem Kind verlangen, dass es sprechen soll, ohne dass es jemals mit wem gesprochen hat, geschweige denn jemals wen sprechen gehört hat.
Wir MÜSSEN Impulse geben, damit die Leute aufwachen. Erst wenn sie die ersten Impulse, Input hatten, können sie anfangen, selbst zu denken und darum geht es mir. Ich will den anderen nicht vorschreiben, was sie zu denken, haben, jedoch muss ich dir in einem Punkt widersprechen. Du hast geschrieben, dass es scheißegal sei, in welche Richtung man sich bewege, und sei es in einer 100000mal schlechtere Richtung. 
Ich denke, dass das falsch ist. Es ist nicht egal, in welche Richtung wir uns bewegen. Es wäre schlicht und ergreifend falsch, mehr Kohlekraftwerke zu bauen, mehr Wälder abzuholzen und den Arbeitern in den Dritte Welt Ländern noch weniger Geld zu geben, weil wir damit noch viel mehr Geld sparen würden, o.ä..
Wir müssen definitiv in eine andere Richtung steuern und damit will ich nicht sagen, dass es in meiner Richtung gehen soll!
Nur welchen Sinn hätte es, dieses Mal frontal in den Eisberg zu fahren? Damit das Schiff dann vollkommen zerstört wird? Aber immerhin haben wir unseren Verstand benutzt.
Naja...



Anderes Thema:
Nehmen wir...mh. Fußball. Es langweilt mich. Ich will, dass es vorbei ist. :'D


Und ich werde jetzt mein Zimmer aufräumen. Tja, ich beherrsche leider nicht das Chaos.


Oh und eine Sache fand ich gestern sehr belustigend. Ich wollte ja schon damals ein Musikvideo zu dem Film Jacobs's Ladder machen. Nachdem ich das Video hochgeladen hatte, wurde mir geschrieben, dass das Video weltweit (!) gesperrt ist, weil das Video visuellen Content von Lionsgate beinhaltet. Das ironische an der ganze Sache ist, dass ich schon soooo viele Videos auf Youtube gesehen habe, wo man Ausschnitte von dem Film sehen kann. *lach*
Nein, ich fühle mich  nicht von Youtube verarscht.
Letztens hatte auch jemand in meiner MSN-Liste stehen, wie sehr er doch Sony Music Entertainment und Deutschland hasse.
Aber dieses Problem mit Sony haben wohl wirklich nur wir hier in Deutschland.
Idiotie vom Feinsten.


Im Übrigen sollen die Spargesetze so umgeschrieben werden, dass der Bundesrat sie nicht blockieren kann. Geht dagegen jemand demonstrieren? Ne...die Zeitungen sind ja voll mit Fußball und wir sitzen sowieso betrunken um Stadion. ^.^
Würden sie dort wenigstens alle Gras rauchen, müsste man keine Angst vor aggressiven Fans haben. oO




Aber jetzt noch irgendwas schönes zum Abschluss und dann räum ich wirklich auf.
Ich habe vorhin ein Video wieder gefunden... und ich will jetzt direkt zurück in die 90er! Wenn ich daran zurückdenke, was wir damals an Kleidung getragen haben...wunderschön!



Over and out.~

PS: Heute hatte ich keine Lust, den Text auf Rechtschreibfehler zu überprüfen. ^^'




Kommentare:

  1. Ich werde es beherzigen meine liebe. :) Und auch wenn ich niemals so stark sein werde wie dieser Mann in dem Video, so werde ich dennoch immer daran festhalten das positive in meinem Leben zu sehen..nicht nur das positive aber hauptsächlich.
    Zum Thema Denkanstöße kann ich nur sagen das ich dir gleichen Meinung bin, man muss den Leuten manchmal einfach förmlich vor der Kopf stoßen das sie merken, oder merken wollen, das da was nicht in Ordnung ist um sie herum. Es ist wichtig das es Menschen gibt die soetwas aufzeigen. Ob es defacto etwas ändert wenn wir umweltbewusster leben, also im großen Kreislauf des Lebens, sei mal dahingestellt, wichtig ist doch eigentlich nur die Tatsache das es moralisch das richtige ist (Wie du ja auch schon geschrieben hast).

    AntwortenLöschen
  2. du willst niemandem deine meinung aufzwingen, nur die menschen zum denken zwingen, weil du der meinung bist, dass der kopf eines menschen nicht nur hübsch aussehen soll - was zudem komplett relativ ist - sondern zum denken da ist - deiner meinung nach. siehst du das paradoxon dahinter?

    das mit den einflüssen ist zwar richtig, ein mensch hat jedoch ein gewisses maß an freiheit, das man wahren sollte - die freiheit zu entscheiden. einfluss darauf nehmen die äußeren umstände, aber die entscheidung im endeffekt hat man selbst. entschieden wird subjektiv, abhängig von äußeren umständen, einstellung, werte, moral, politischer sicht, religion, herkunft, hozizont, erfahrung, intelligenz, verstand, logischem denken, erziehung, etc.

    aber objektiv ist nichts davon real. es gibt keine objektiven götter, moral, richtig, falsch, länder, grenzen, gesetze, wahrheit, nichts davon ist wahr.

    nur das was wir subjektiv empfinden für uns selbst, abhängig von all diesen einflüssen.

    aus der subjektiven sicht eines vergewaltigers, eines mörders, eines kriegtreibers, eines dikators, eines managers bei néstle oder sonst etwas ist seine handlung legitim und richtig, unsere subjektive denkweise dagegen macht es für uns falsch, nicht mehr und nicht weniger.

    wenn du das verstanden hast wirst du erkennen, dass du einen menschen NICHT zum denken ZWINGEN kannst. du kannst nicht in sein gehirn tauchen und die elektrischen signale so lenken dass sein bewusstsein gedanken über die problematik entwickelt. die entscheidung ob man nun nachdenkt oder weiterhin wegsieht hat man selbst.

    du kannst menschen nur versuchen zu beeinflussen durch das was du sagst und das was du tust, mehr möglichkeiten hast du nicht.

    und dabei kannst du verschiedene wege gehen -> ich finde da das beispiel mit dem tiertransport ganz gut, solche aussagen sind zwar subjektiv, regen aber normalerweise (bei einem gewissen maß an verstand) zum denken an.

    die sache mit den scheuklappenmenschen finde ich selbst jedoch als falsch. wie hat der mensch denn seine sprache entwickelt? unser allwissender chuck norris superman gott da oben hat sicher keinen "OH SHIT!"-button am 8ten tag gedrückt, nachdem ihm eingefallen ist, dass er die sprache vergessen hat.

    nein, es bedarfte einer langen zeit der weiterentwicklung der menschen, die er selbständig aus dieser entwicklung heraus als kommunikationsmittel entwickelt hat.

    die fähigkeit zu denken ist dagegen schon vorhanden. was sich jedoch auch entwickelt hat ist eine allgemeine bequemlichkeit, und wer zu bequem ist zu denken und seinen verstand nicht nutzt, wird irgendwann eingerostet sein -> man nennt das im endeffekt dummheit. das ist ähnlich wie beim sport, wer jahrelang sich nicht bewegt wird fett und unbeweglich, die muskelt (=der verstand) baut ab.

    und genau diese dummheit regiert diese moderne, fortgeschrittene, zivilisiert, westliche welt, denn es ist für die allgemeinheit die entscheiden sollte bequemer, das denken und die entscheidung anderen zu überlassen.

    das einzige was da hilft, was du richtig erkannt hast, ist aufklärung. versuchen zu beeinflussen, durch offenlegung von tatsachen. ob der mensch darauf jedoch eingeht und entsprechend entscheidet oder am ende titanic spielt, darauf hast du oder ich alleine am ende keinen einfluss, alles was uns bleibt ist es zu versuchen und zu hoffen.

    AntwortenLöschen