Letzter Post für das Jahr 2010

WTF?!
Wieso kann ich den Post nicht mit drei Punkten beginnen?!

Wieso zur Hölle kann ich keine Zeile mit drei Punkten beginnen?!

Okay, egal. xD Nein, eigentlich nicht, weil ich sowas total gerne tue! -_-
Wie dem auch sei. Das Jahr ist schon fast wieder um und es kommt mir so vor, als hätten wir erst gestern 2003 gehabt.
Wie war euer Jahr 2010?
Es ist definitiv eine Menge passiert.
Bezogen auf das Let's Playen hatte ich dieses Jahr definitiv die genialste Zeit. Schulisch an sich auch; hey, immerhin habe ich nun mein Abitur und darf nun pauken anstatt zu studieren! :D (Ich hasse das Bachelorsystem! ^o^)

Hiermit bedanke ich mich auch an TheMoonDoc für sein FanArt (KLICK MICH)! Hach, da bin ich so unglaublich nostalgisch geworden, dass ich wieder unbedingt mit dem Aufnehmen loslegen wollte. ^_^

Michael Jackson ist dieses Jahr gestorben. War es wirklich dieses Jahr? Ich weiß das schon garnicht mehr. xD
Was ist denn dieses Jahr bedeutsames geschehen...
Wenn ich hier so an meinem Schreibtisch sitze, fällt mir partout nichts ein. Dieser Post war auch nicht geplant. Aber ich dachte mir vorhin; wenn ich mich schon um VtMB kümmere, welches im Übrigen wieder läuft! :D, dann kann ich mich ja auch noch um meinen Kanal und meinen Blog mal kümmern.
Ich mag das neue Layout.
Die bunten Farben kommen durch das Schwarz so gut zur Geltung.
Ein Philosoph schrieb mal

Der Tod macht das Leben klarer.

Und ich denke, dass er damit recht hat. Man muss sich klar sein, dass die Dinge irgendwann enden werden, damit man das, was man 'geliehen' bekommt, viel mehr zu schätzen weiß und es besser genießen kann. Wenn alles selbstverständlich ist, verliert es doch irgendwann seinen Reiz. Ich will damit nicht sagen, dass man sich immer das Ende vor Augen führen sollte. Man sollte das Ende im Hinterkopf behalten und das Jetzt genießen. Und man sollte sich bewusst sein, dass alles in einem stetigen Wandel untersteht; man kann die Zeit nicht anhalten. Alles ändert sich. Wir auch. Und das sollte wir auch. Und ist nicht genau das das schöne am Leben? Der stetige Wandel; das Entdecken so vieler neuer Dinge, aus denen wir immer und immer wieder lernen, unser Leben bereichern...
Oft wünschen wir uns, wir könnten den schönsten aller Momente konservieren wie beispielsweise... einen Augapfel in Formalin. :D (Ich habe damals zuviel God Child gelesen...aber es ist definitiv ein toller Manga!)
Aber es verliert irgendwann seinen Reiz.
Ich glaube, dass das alles ein ziemlich schwieriger Balanceakt ist. Aber wenn man es erstmal geschafft hat, zahlt es sich bestimmt aus.


Vorsätze für das neue Jahr:
KEINE!

Mal ehrlich, die sind vollkommen überbewertet. oO
Wenn man etwas machen will, macht man es einfach, unabhängig des Tages oder Uhrzeit. Das ist wie mit Weihnachten; ich brauche keinen bestimmten Tag, um jemanden zu zeigen, wie gern ich ihn/sie habe! Das tue ich, wenn ich fühle, dass ich es tun will.

Aber...ich werde 20 kommendes Jahr. Das ist seltsam. Ich mein; ich gehe dann auf die 30 zu!

Okay, das ist ein wenig dramatisiert... aber es ist definitiv seltsam. Ich glaube, dann werden alle erwarten, dass ich mich wie eine Erwachsene verhalten werde, aber ich glaube, das wird nicht ganz so gut hinhauen.

*Stammhirn, Stammhirn...Neuralknoten zum Entwirr'n, rechtes Gehirn* (Besten Dank an Marko, für den Ohrwurm! Den werde ich nun nie wieder los! 8D)

Wisst ihr, wie toll das ist, soviele Smileys zu benutzen, wie ich will? In einem Essay kann ich das nicht. Da muss ich durch Worte alles klar darlegen. Aber ich male und gestikuliere so gerne. Da bieten sich Smileys einfach an...


Mein Spiel des Jahres: 
Elements Destiny - Ancient Powers

Das Spiel ist von Suishomaru, er hat es innerhalb von ca. 3 Jahren selbst erschaffen. Ich habe es noch nicht durchgespielt, aber 20 Stunden saß ich schon dran, weil ich, wenn ich mal angefangen habe, nicht aufhören kann. xD
Es ist wirklich super geworden! Die Geschichte ist so unglaublich toll erzählt und man merkt, wieviel Liebe, Mühe und Kreativität Sui in dieses Spiel gesteckt hat.

Wisst ihr...deshalb mag ich Indiegames so sehr, denn gerne kommt sowas tolles dabei heraus wie Elements Destiny. (: Wer es noch nicht kennt; KLICK MICH!

Ich glaube, das war nun auch das Stichwort; ich werde nun noch eine Runde ED - AP spielen gehen.


Hiermit wünsche ich euch schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

Over and out.~
Sakura

1 Kommentar:

  1. Freut mich, dass 2010 für dich so gut verlaufen ist.
    Ich fühl mich auch des Öfteren in vergangene Jahre zurückversetzt, was mir immer wieder erneut einen kalten Schauer über den Rücken jagt, da man realisiert wie schnell die Zeit eigentlich verfliegt.
    Schon seltsam irgendwie... Einerseits könnte die Zeit in gewissen Situationen nicht eher vergehen, dann wiederum verstreicht sie schneller als einem recht ist. Die Zeit ist eine ständige Plage XD
    Michael Jackson ist bereits 2009 verstorben... war aber auch der Annahme, dass es erst dieses Jahr war, wahrscheinlich weil die Medien so lange einen riesen Hype um sein Ableben machten.
    Der Tod rückt ohne Zweifel die Vergänglichkeit des Lebens ins Blickfeld, wodurch man das eigene Dasein intensiver erlebt und als nicht so selbstverständlich wie zuvor betrachtet. Aber ob das ein permanenter Zustand bleibt, waage ich zu bezweifeln. Die wenigsten Menschen sind mit ihrem Leben zufrieden und verlangen von sich selbst weit mehr als sie erbringen können. Erst wenn sie kurz davor stehen, alles zu verlieren, wird ihnen klar wie destruktiv so eine perfektionistische Lebensweise ist... letzten Endes würde die Mehrheit es aber doch nicht anders machen und sich lieber über ihr Leben beklagen als es zu schätzen. Der Mensch ist eben unverbesserlich.
    Ich wünsche dir ebenfalls einen guten Rutsch.

    AntwortenLöschen