Random

Wir haben den 09.12.10, es ist 00:17 und ich befasse mich immernoch mit Kant, obwohl ich eigentlich nur noch  schlafen will...
...aber Zeiteinteilung ist nicht meine Stärke... wie heißt es doch so schön; "Ich habe ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe." (Naja, generell mache ich alles dann, wann ich Lust dazu habe x.x) Und in spätestens 10 Stunden muss das Essay fertig sein, aber das sollte schon zu bewerkstelligen sein. xD
Ich mag es, nachts zu arbeiten, auch wenn meine Konzentration da erheblich nachlässt. Jedoch ist es dann so schön ruhig und man wird von äußeren Einflussen so gut wie garnicht abgelenkt.

Das ganze ist auch um Längen erträglicher, wenn man dabei den Soundtrack aus dem Spiel Gray Matter hört. Oh, wie ich mich in den verliebt habe...er ist einfach nur wunderschön. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, dass Spiel so richtig zu spielen; nur kurz, aber ich freue mich schon riesig darauf, in den Ferien dafür Zeit zu haben...hoffentlich. x'D (Es ist ja nicht so, als hätte ich tausendmillion Hausaufgaben auf.)
Der komplette OST ist in sich sehr harmonisch und irgendwie sehr entspannend und verträumt. Auf jeden Fall empfehlenswert. (:


@Quasimodo2602: Auf deinen Kommentar werde ich im nächsten Smile-Part antworten; momentan bin ich dazu nicht wirklich in der Lage. :'D
Gomen-nasai!

Kurz noch was zu Kant: Der Kerl schreibt wie Matrjoschka-Puppen aussehen! Ein Satz, in einem Satz, in einem Satz, in einem Satz...und die muss man dann erst so zusammen bauen, dass man die 'vollständigen Puppen' nebenbeinander stellen kann, um zu erkennen, was der Künstler uns damit sagen will.
Warum einfach, wenn man es sich und seiner Umwelt so unfassbar schwer machen kann?! oO Ich frage mich, wie oft er später seine eigenen Text noch gelesen hat, denn das ist doch nicht mehr schön. xD

Nun gut, eine wunderschöne Nacht oder Tag oder whatever wünsche ich noch. ^_^
Over and out.~

PS: Nächster Blogpost kommt evtl. ein wenig später; evtl. erst in den Ferien. ^^' Halt so, wie ich Zeit habe...
Zeit ist solch ein kostbares Gut, aber irgendwie vergessen das viele im Laufe der schnellen Veränderung. Sie kotzen lediglich am Ende der Achterbahnfahrt, weils dann doch ein wenig zu schnell war und man sich am Anfang zuviel zugemutet hat.


Sams Blick ist einfach genial. xD

1 Kommentar:

  1. Guten Abend, LaNoireSakura!

    Laß Dir Zeit. Es eilt nicht. Obschon ich sehr gespannt auf Deine weiteren Gedanken(gänge) bin... Und nicht "nur" "kantmäßig". ;-)

    An Kant haben sich schon einige "die Zähne ausgebissen". Früher habe ich mir die Frage gestellt, ob Kant überhaupt sofort seinen eigenen Gedanken folgen konnte, oder ob er erst einmal selber darüber nachdenken mußte, was er da "fabriziert" hatte.
    Goethe meinte einmal: "Es verdrießt den Menschen, daß alles so einfach ist." Die Einfachheit ist also in den Augen so mancher Menschen nicht viel wert.
    Je verwickelter und (vorerst)unverständlicher ein Gedanke, desto besser. Und desto mehr Aufmerksamkeit bekommt dieser schwer verdauliche Gedanke. Also, daran hat "Kanti" sich wirklich gehalten.;-)

    Eine angenehme und erfolgreiche Woche wünsche ich Dir.

    Quasimodo2602

    AntwortenLöschen