Ein weiterer Tag auf Facebook

Zwei weitere Kameraden sind gestorben, danke Afghanistan...

Das wurde natürlich ordentlich kommentiert. Ich will jetzt nicht den Rest kopieren, aber im Prinzip wurde geschrieben, dass die Deutschen dort drüben psychisch kaputt gehen und dass sie Afghanen aufgrund politischer Beweggründe nur andere Menschen töten.

Es stand nicht explizit dort, aber unterschwellig las es sich so, als seien wir die Armen, die unter dem Krieg leiden und die anderen aufgrund falscher Politik daran Schuld sind.

Ich mein mal gelesen zu haben, dass Deutschland der drittgrößte Waffenexporteur weltweit sei. Ich weiß nicht, ob wir den Krieg in Afghanistan mit Waffen unterstützen, aber es ist doch schon beinahe zynisch, wenn wir uns in gewisser Weise als Opfer darstellen, obwohl wir doch selbst zum Krieg beitragen!
Welche Notwendigkeit hat die Waffenproduktion, abgesehen vom Geld?
Und kann das Geld die Tode unglaublich vieler Menschen legitimieren?
Wieso sagen wir nicht einfach "Von uns gibt es keine Waffen mehr!"
Was wäre die Konsequenz dessen?

Kommentare:

  1. Ich glaube nicht, dass wir Waffen an Afghanische Rebellen und Terroristen verkaufen.

    AntwortenLöschen
  2. Glauben ist gut... Fakten wären besser. Und selbst wenn wir denen keinen Waffen verkaufen, tun wir es woanders und unterstützen somit, dass sich andere Menschen die Schädel einfach wegblasen...

    AntwortenLöschen
  3. Da stellt sich dann natürlich die Frage, ob "wir" überhaupt ein souveräner Staat sind. Und ob "wir" wirklich frei entscheiden können, steht auf einem anderen Blatt.
    Können wir wissen, ob es Konsequenzen haben würde, wenn "wir" uns g e g e n den "Großen Bruder" und seine beinahe schon bestialische Politik wenden würden?? Immerhin wurde der BRD bereits des öfteren "geraten", aufzurüsten...(Sarkasmusmodus ein: Sterben für fremde politische Interessen ist doch toll...(Sarkasmusmodus aus)(Meine Meinung ist frei.)

    Liebe Grüße

    Quasimodo

    AntwortenLöschen
  4. Naja, wie definierst du souverän?
    An sich (!) ist Deutschland unabhängig und kann über sich selbst bestimmen; niemand schreibt uns explizit vor, wie wir zu handeln haben.
    Wenn man sich das Gefangenendilemma von Thomas Hobbes anschaut und sich daran orientiert, dann wäre es definitiv von Nachteil von uns, würden wir nicht aufrüsten, weil wir nie wissen können, ob wir nicht doch angegeriffen werden könnten.
    Aber man kann doch auch ohne Waffengewalt kommunizieren. Nur wenn Macht und Geld im Spiel sind, wird scheinbar der 'vernünftige' Mensch gerne zum Tier.
    Und das ist schade, weil man prinzipiell alles so lösen könnte, dass dabei nicht gleich tausende von Menschen sterben müssen.

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du natürlich recht, Sakura! Schließlich besitzen wir unseren Mund nicht nur, um zu Essen, sondern auch, um vernünftig miteinander kommunizieren zu können; und unser Hirn ist doch wohl auch nicht nur da, um einen leeren Kopf zu füllen.(Wobei Montesquieu bemerkte, daß Gott zwar die Gehirne schuf, er sich jedoch in keinster Weise dazu verpflichtete, für deren Leistung eine generelle Garantie zu übernehmen...)Krieg ist nun einmal für solche Leute einfacher zu führen, als auf vernünftiger Basis miteinander zu reden. Zumal es grundsätzlich – wie Du bereits bemerkt hast – um geld- und machtpolitische Interessen geht. Manche bekommen eben "den Hals nicht voll". – Die Völker sind es nie, die Krieg wollen, sondern deren "Führer". Nicht ohne Grund werden sehr viele Soldaten, die Menschen getötet haben, psychisch krank, so daß sie behandelt werden müssen. Ohne Konditionierung würde kein Mensch grundlos einen anderen Menschen töten, denke ich mal.(Praktisch wäre es, wenn einzig und allein die "Herrscher" der kriegführenden Länder gegeneinander kämpfen würden, um tausende von Menschen vor dem Tod zu bewahren...) Doch innerhalb der nächsten 50 Jahre wird sich leider nicht viel ändern, befürchte ich.
    Gerade mit den heutigen kriegstechnischen Möglichkeiten meint so mancher "Herrscher", an einem Videospiel teilzunehmen; sozusagen ein "Reallife Let´s Play". ;-)
    Der Mensch benimmt sich jedoch nicht wie ein Tier; er ist "tierischer als ein Tier".

    So, genug geschrieben.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    Quasimodo

    AntwortenLöschen
  6. Mmh ich stimme euch auch zu.
    Menschen gehen für Geld über Leichen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Keine Frage, sie werden zum Tier.
    Ich verstehe nicht, wie Menschen das Leben anderer nehmen können, nur um den Besitz von geistigen Gütern zu erlangen...

    Nun, ich muss in einer Sache jedoch widersprechen.
    Meiner Meinung nach, ist es auch das Volk, dass den Krieg will, nicht immer nur der Führer. (Siehe erster, zweiter Weltkrieg) Die Menschen haben gebujelt!
    Als ich Kind war konnte ich nie verstehen, warum die Soldaten wenn sie sich gegenüber stehen nicht einfach ganz schnell wegrennen,... bzw. die letzte Reihe einer Armee sich hinter einem Busch versteckt, damit sie verschont bleiben.

    Mit der Zeit habe ich den Begriff Solidarität kennengelernt und musst erfahren dass die Soldaten sich mit Stolz abschießen, bzw. abgeschoßen haben, aus Liebe zum Vaterland... Die Menschen werden so dermaßen manipuliert.

    Als es in Afrika zu den ethnischen Konflikten kam, aufgrund verschiedener Clans, mussten die Kindersoldaten eine Aufnahmeprüfung machen um überhaupt in die Armee aufgenommen zu werden können.
    DIE EIGENEN ELTERN ERSCHIEßEN !
    Jenseits unserer Moralsvorstellung haben es manche Kinder gemacht, damit sie abgehärtet wurden.

    Es ist Manipulation. Damals mit der Vaterlandsliebe und ja "Ehre, Stolz" und heute wird die Menschen vom Konsum, Äußerlichkeiten und weltlichen Gütern manipuliert ...

    AntwortenLöschen
  7. Heckler & Koch liefern massenweise Waffen nach Amerika! Sie bauen Waffen, die niemals in der deutschen (Genfer Konvention) Bundeswehr benutzt werden dürfen! Also muss man diese Waffen an andere Länder verkaufen und die U.S. Army + Blackwater sind hauptabnehmer dieser Waffen!

    AntwortenLöschen
  8. Und wo diese Waffen dann zum Einsatz kommen, sollte dann klar sein...

    AntwortenLöschen