Alice: Madness Returns

Da ich mittlerweile sehr oft gefragt werde, wie ich das Spiel bisher (!) finde, ob ich es empfehlen würde und meine primär euphorischen Kommentare wohl nicht ausreichend sind, ist hier meine momentane Meinung dazu in Kurzfassung:


Pro:
- geniales, abwechslungsreiches Leveldesign
- wunderschöne Musik
- gute Story
- großer Spaßfaktor


Contra:
- zu viele Kämpfe
- mäßige Steuerung von Alice und der Kamera während der Kämpfe, wodurch jene unnötiger Weise etwas erschwert werden
- Speicherpunkte sind nicht frei wählbar, ergo ich kann schlecht selbst entscheiden, wann ich mit dem Spielen aufhören will
- zu einfache "Rätsel"


Das wären für's Erste die Bulletpoints; (Vielleicht reicht das ja den meisten.) scrollt ggf. nach unten zum vorläufigen Fazit.
Aber ich will für die anderen noch genauer auf das Spiel eingehen:

Aufgrund der vielen Kämpfe kann ich manchmal nur mäßig alles genießen; es sind mir einfach zu viele...irgendwie finde ich, dass die Entwickler das schlecht dosiert haben. Ich weiß einfach "Ah, okay - da kommt jetzt ein Kampf, na toll."
Es wirkt auf mich so, als ginge es primär um das Kämpfen, weniger um das, was tatsächlich mit Alice los ist. Klar, sie wird einen riesigen innerlichen Konflikt, aber ich finde nicht, dass man das explizit durch Gewalt darstellen muss. Ich hätte mir gewünscht, dass das mehr durch die Blume einem vermittelt wird.
Man muss sich einfach sehr auf das Kämpfen und die Jump'n'Run-Passagen konzentrieren, sodass man schnell den Blick für das Tiefgründige verliert, was ich an American McGee's Alice liebte und mir ab und an in Alice: Madness Returns zu kurz kommt.
Generell wird einem schon sehr viel auf dem Silbertablett dargelegt, was ich schade finde genauso wie die eher mäßige Artikulation der Katze. Es stört mich auch sehr, dass man die Katze nur an bestimmten Stellen 'aufrufen' kann; das fand ich im ersten Teil besser gelöst.
Ferner wäre es mir lieber gewesen, viele verschiedene Waffen zu haben als nur vier, die ich dann upgraden kann.
Die Ideen, die damals die Entwickler hatten mit den ganzen Kinderspielzeugen fand ich einfach nur grandios und das hätte man gerne behalten können. Ich glaube, dadurch würden die Kämpfe auch noch viel mehr Abwechslung bekommen und mehr Spaß bringen.
Selbiges gilt für das Mana bzw. die Willenkraft - das war eine wundervolle Idee, die man gerne hätte beibehalten können oder zumindest in gewisser Weise hätte aufgreifen können.



Fazit

Es ist bis jetzt ein wirklich sehr schönes Spiel, wenn man es nicht zu sehr mit dem Vorgänger vergleicht. Wer sich jedoch exzessiv mit American McGee's Alice auseinandergesetzt hat, wird an vielen Stellen enttäuscht werden und wahrscheinlich lieber zum alten Spiel greifen.

Alice: Madness Returns macht Spaß, es sieht klasse aus und zieht einen definitiv in seinen Bann. Wenn man angefangen hat, das Spiel zu spielen, mag man kaum mehr aufhören. Wer gerne kämpft und auf eine Menge Action in einer verrückten Umgebung steht gepaart mit einer großen Prise tiefgründiger Story, sollte sich Alice: Madness Returns auf jeden Fall kaufen.
PS: Ich würde die Konsolenversion empfehlen, weil ich vermute, dass die Kampfsteuerung dort wesentlich angenehmer ist.

June's Random Blah



Mir ist grad ein wenig langweilig und mein Kopf platzt irgendwie, weil ich mich verlegen habe und die Schmerzen irgendwie in den Hinterkopf wandern....ganz seltsam.
Jedenfalls dachte ich, ich poste wieder was, weil ich eigentlich viel zu wenig poste, und das finde ich doof.

Ich war ja auf einem von den TWLOHA-Treffen und habe ein paar Sticker bekommen und nun habe ich mich endlich dazu durchgerungen, den größten auf meinen Laptop zu kleben...
Vielleicht mache ich damit ja ein paar mehr Menschen darauf aufmerksam; habe das Teil ja fast immer bei mir.
Also einmal ist es mir sogar mit meinem T-Shirt passiert...ich stand in der Bahn und da waren zwei Mädchen, die mich die ganze Zeit angestarrt haben und ich habe gesehen, wie eine der beiden mit ihrem Smartphone TWLOHA gegooglet hat, weshalb ich ihr dann einfach zwei Karten von denen gegeben habe, auf denen ein wenig über die Organisation halt steht.
Ich habe zuhause auch noch ein paar Karten, Buttons und Sticker und ich bin am Überlegen, ob ich die nicht mal verlose/verschenke auf Youtube oder hier oder Twitter oder Facebook. Sind zwar nur Kleinigkeiten, aber ich will die Organisation hier in Deutschland unbedingt bekannter machen!




Joa und so sieht es grad auf meinem anderen Bildschirm ca. aus...
Ja, es ist ein altes, klobiges Teil, aber das macht nichts. Ich habe dennoch Spaß! Auch wenn das Rendern so unglaublich lange dauert - um die 1 1/2 Stunden - ...obwohl...HD, fast 30 Minuten...ich glaube, da ist es noch einigermaßen human. Damals brauchte ich für 15 Minuten VtMB noch gut 2 Stunden...das waren noch Zeiten. x'D
Und ja, ich habe eine Decke auf mein Fenster gelegt, weil ich keine Jalousien habe. 8D




Und da ist er wieder...der enerbio Sweet Chili. Eigentlich ist es lächerlich sowas im Sommer zu trinken, aber es schmeckt einfach ZU gut!
Der Grüne Tee mit dem Ananas und Mango-Aroma ist nicht schlecht, aber ich werde den Sweet Chili wahrscheinlich auf ewig auf Platz Eins meiner Lieblingstees haben! ♥




Und dann wollte ich ja heute noch ein wenig basteln...werde ich, nachdem ich den Blogpost zum Sinn des Lebens fertig geschrieben habe. Der wird wahrscheinlich sehr random sein...irgendwie bin ich auch nicht so ganz zufrieden mit dem, aber ich denke, ich werde es erstmal so lassen und irgendwann eine geupdatete Version schreiben.
 Jedenfalls...links sieht man einen Seifenspender...die Seife hatte nach Apfel gerochen..aber so eklig-künstlich...war nicht schön. Aber die ganzen Glitzersteine...toll. <3 Ich bin noch dabei alle abzupulen und dann kommen ein paar auf den Haarreif und mal schauen, wo die Steinchen noch raufgeklebt werden könnten. Wie war das? Das Leben ist scheiße, also mach Glitter drauf? x3

 


Letztens...nach dem heftigen Regen hatte ich solch einen Ausblick...
Das war so wunderschön; also im richtigen Leben noch viel schöner! Meine Kamera ist halt nicht so klasse.
Aber ich liebe es, wenn abends der Himmel leicht wolkig ist und es so aussieht, als würde dort oben bunte Zuckerwatter durch den Himmel fliegen.





Sooo, nun will ich erstmal raus aus dem Dachzimmer... und heute Abend wird wieder aufgenommen. ^__^

Over and out.~


PS:
Videotipp das Tages



Silent Hill 2: The Movie (Fanmade)



In my restless dreams I see that town...














Ich dachte mir, ich sammle hier alle Clips zu dem Film. Leider ist der Film nicht so ausführlich wie das Spiel, aber dafür, dass er von Fans gemacht worden ist, finde ich ihn grandios.
In der Videobeschreibung kann man den Downloadlink finden - dann habt ihr auch die Uncut-Version, wo alle Lieder drin bleiben konnten. Der Re-Cut wurde extra so geschnitten, dass die Videos auf der ganzen Welt verfügbar sind.

Down side-up.



Wie das Bild einfach mal perfekt meinen Kopf und was sich darin befindet darstellt...

Special Thanks No. 13

Ein Gedicht von Sky360426.

Die "..." sollen eine kleine Pause darstellen. Hoffe das klappt alles mit der Darstellung des Textes.

// An einem Sommertag...der Wind wehet durch das Haar...

...eine Ente gleitet dahin...das Wasser...so sehr klar...

...ein Reh hüpfet durch den Walde...trank Nektar wie einst auf der Weide...

...doch haltet ein, was ist das?!

Mit pompösen krach...gestört wird die Ruh...Maschinen kommen auf uns zu!

...Baum für Baum...fällt sie herab...die Natur die sich nicht zu wehren vermag...

...doch da erschien sie in ihrer Pracht.

Unter einem baum sang sie ihr Lied. Ihre stimme, so sanft wie der wind...so klar wie das wasser und so süß wie der nektar einst schon immer war...

...Die Maschinen hielten ein...für einen Augebnblick...donnerten jedoch weiter auf sie zu...

Doch da geschah es!

Eine nach der anderen zerfiel zu staub...getroffen wie von einer Faust.

Doch was war geschehen?

Machinen so kräftig und groß...geraten gegen die Natur jedoch in große Not.

Unterschätzt sie hatten, was keiner bedacht, das die Natur eine Stimme hervorgebracht, die so sanft,
klar und schön war, dass nichts eine chance hat.

Hört man leise und sanft in die Natur hinein, hört man noch heute eine Stimme hallen, die den wiederholten Namen ruft, "Sakura, wir danken dir", und
das bis in die heutigen Tage hinein. //


Tausend Dank dafür! *-* ♥