Special Thanks No. 13

Ein Gedicht von Sky360426.

Die "..." sollen eine kleine Pause darstellen. Hoffe das klappt alles mit der Darstellung des Textes.

// An einem Sommertag...der Wind wehet durch das Haar...

...eine Ente gleitet dahin...das Wasser...so sehr klar...

...ein Reh hüpfet durch den Walde...trank Nektar wie einst auf der Weide...

...doch haltet ein, was ist das?!

Mit pompösen krach...gestört wird die Ruh...Maschinen kommen auf uns zu!

...Baum für Baum...fällt sie herab...die Natur die sich nicht zu wehren vermag...

...doch da erschien sie in ihrer Pracht.

Unter einem baum sang sie ihr Lied. Ihre stimme, so sanft wie der wind...so klar wie das wasser und so süß wie der nektar einst schon immer war...

...Die Maschinen hielten ein...für einen Augebnblick...donnerten jedoch weiter auf sie zu...

Doch da geschah es!

Eine nach der anderen zerfiel zu staub...getroffen wie von einer Faust.

Doch was war geschehen?

Machinen so kräftig und groß...geraten gegen die Natur jedoch in große Not.

Unterschätzt sie hatten, was keiner bedacht, das die Natur eine Stimme hervorgebracht, die so sanft,
klar und schön war, dass nichts eine chance hat.

Hört man leise und sanft in die Natur hinein, hört man noch heute eine Stimme hallen, die den wiederholten Namen ruft, "Sakura, wir danken dir", und
das bis in die heutigen Tage hinein. //


Tausend Dank dafür! *-* ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen