Bunte Blätter aus Glas

Ich fragte meine Mutter, wo sich der alte Professor befand, der bei uns zu Besuch war. Sie entgegnete mir, er befände sich im Keller, weil er dort seine Ruhe hatte.
Ich ging die Holztreppen hinunter. Es war kühl, aber es fühlte sich freundlich-warm an.
And this is not the time to wonder and this is not the time to cry..., ertönte es aus dem Radio, zu welchem ich ging, um es leiser zu stellen und doch stellte ich es nicht leiser, weil es das falsche Radio war. Das richtige Radio wollte ich nicht anrühren, weil es im Blick des Professors war.
Er hatte weiße Haare, einen weißen Vollbart und trug eine nahezu rahmenlose Brille. Die bunten Wände übermalte er mit weißer Farbe. In einer Ecke stand ein Modellbaum aus goldenem Draht und bunten Blättern aus Glas in Form von Würfeln. An den Wänden hingen ein paar bunte Lichterketten.
Ich setzte mich auf den kalten Boden und erzählte ihm, dass ich eine außergewöhnliche Entdeckung gemacht habe und erhofft mir dadurch seine Anerkennung, doch er brummte nur zustimmend und malte unbeirrt weiter.
Ich nahm die gläsernen Blätter des Baumes in die Hand und sprach, doch ich hörte es kaum...
'... aber ich verletze damit doch niemanden, oder?', fragte ich den Professor und blickte ihn hoffnungsvoll an. Er hörte auf zu malen und blickte mich ruhig an. Mit genau solch ruhiger Stimme sprach er, doch verzerbrach der kleine Hauch von Vorwurf das Glas, in dem sich die Wahrheit befand: 'Nein, du verletzt niemanden. Du brichst Herzen.'





Kommentare:

  1. xMondlichtschatten17. August 2011 um 20:53

    Hast du das geschrieben? o.o Es ist so...wow irgendwie fehlen mir die Worte dafür...
    Lg Elisa

    AntwortenLöschen
  2. Jap, das habe ich geschrieben. Und vielen Dank! (:

    AntwortenLöschen
  3. Ich schreib auch gern mal Geschichten ^^ Sie sind zwar von der Grammatik her noch nicht so super da ich erst 14 bin aber ich übe fleißig ^^ (Ich bin xMondlichtschatten xD Hab jetz auch hier nen Blog ^^)

    AntwortenLöschen