Given and denied.

Kommentare:

  1. Wow....dieser Text....einfach nur wow oO Hast Du den selbst geschrieben?

    Ja ich erinnere mich an all das und ich hoffe ich vergesse es niemals. Daß da mal eine Zeit in meinem Leben war, in dem alles neu und "unverdorben" war. Keine Hintergedanken, kein Misstrauen, keine "Spielchen", alles war einfach nur echt und authentisch. Eine Zeit, in der ich morgens ganz freudig erregt war, was der heutige Tag bringen wird. Denn es kam nur gutes und aufregendes. Ich hoffe noch immer, daß das irgendwann zurückkommt und sei es nur für eine kurze Zeit. Ich meine, es gab einen Weg hinaus aus diesem "Lebenszustand". Dann muß es auch einen Weg wieder hinein geben. Die Kunst ist nur ihn zu finden.

    "We couldn't even wait to grow up" Das stimmt auch. Wie toll und erwachsen habe ich mich doch gefühlt, als ich z.B. mit meinen Kumpels heimlich meine erste Kippe rauchte oder zum ersten mal so richtig besoffen war und wie clever, daß es meine Eltern nicht herausgefunden haben. Ich hoffe ich werde es immer schaffen mir zumindest ein wenig das innere Kind bewahren zu können. Wenn nicht bin ich verloren.

    Liebe Grüße

    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Nein, den Text habe auf Facebook gefunden und ich kann nur das unterschreiben, was du geschrieben hast. (:

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann nichts mehr hinzufügen was nicht schon geschrieben wurde außer: Lasst uns so oft, so kindisch sein wie möglich. Denn: "Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch".

    AntwortenLöschen
  4. xMondlichtschatten11. August 2011 um 18:09

    Mich erinnert der Text an einen ähnlichen Spruch wie der von Michael dieser lautet wie folgt "Ein großer Mensch ist derjenige,der sein Kinderherz nicht verliert"

    AntwortenLöschen
  5. OMG Danke Sakura fürs posten. *abspeicher*

    Dieser Text spricht aus meiner Seele. Die Dinge mit denen wir konfrontiert werden als Erwachsene lassen uns zwar reifen und wir begreifen das Leben vielleicht besser, aber schöner wird es nicht immer.

    Ich bin sowieso ein Mensch der an der Vergangenheit hängt. Zu realisieren das man nie wieder zurück kann ist echt schmerzhaft um ehrlich zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. Der Satz stammt übrigens von Erich Kästners "Ansprache zum Schulbeginn". Passt auch toll zum Thema und ich kann es jedem hier ans Herz legen es sich mal durchzulesen. Steckt ne Menge Wahrheit drin. Hier ist es: http://lachmagazin.wordpress.com/2008/08/04/erich-kastner-ansprache-zum-schulbeginn/

    AntwortenLöschen