Viertel vor Sieben.

Vielleicht ist dies das so bekannte Geheimnis, dessen Antwort alle in ihrem Herzen tragen.
Das Geheimnis, das uns alle verbindet und doch so oft abgelehnt wie erwünscht wird.
Der Spiegel vor dem eigenen Gesicht, ein Schlag an den Kopf, der Stoß ins eiskalte Wasser, wenn man nicht mehr weiß, wo man steht, weil alles um einen sich immer schneller dreht und dreht und dreht...
Wenn der äußere Fokus sich so verschiebt, dass man den inneren nicht mehr finden kann.

Manchmal bedarf es nur der Wahrheit, die schmerzhaft die Blockade entfernt, um wieder voranzukommen.

1 Kommentar:

  1. Manchmal wünscht ich es wär nochmal Viertel vor Sieben und ich wünschte ich käme nach Haus.

    AntwortenLöschen