Was ist schlimmer: emotionale oder körperliche Untreue?

So lautete die Frage in der neusten Catherine-Folge:



Ein Manko an dem Spiel sind die schwammigen Formulierungen, wobei es wahrscheinlich unnötig viel Zeit rauben würde, komplexe Fragen für solch ein Spiel zu formulieren.
Da es bei der Stage ein wenig hektisch zuging, nochmal etwas geordneter, was ich dazu denke:
Was ist zu aller erst überhaupt Untreue? Untreue würde für mich heißen, dass ein Regelbruch innerhalb der Beziehung stattfindet.
Wie ich im Video sagte, empfinde ich die emotionale Untreue gravierender.
Ich denke, dass man weder Lust (auf Sex, Küssen, etc) noch Liebe kontrollieren kann. Ich kann verstehen, dass viele der Liebe aber eher nachsagen, man könne sie nicht kontrollieren, wo hingegen man anbringen könnte, dass körperliche Untreue aus freien Stücken passiert, da die Konsequenz direkt sichtbar ist. Liebe an sich ist nur ein Gefühl und nicht sichtbar und somit vielleicht weniger greifbar und kontrollierbar, wo man hingegen annimmt, den Körper könne man kontrollieren.
Zwei Fragen, die sich da aufstellen, sind:
Wann wird mein Vertrauen schlimmer missbraucht, wann werde ich schlimmer verletzt?
Und da muss die Frage vorangehen:
Was verstehe ich unter einer Beziehung?
Geht es darum, dass man will, dass man nur zum Partner körperlichen Kontakt hat und nur die eine Person liebt, oder geht es viel mehr um die emotionale Ebene?

Ich denke, im Video habe ich die Frage nicht wirklich gut beantworten können:
Ich persönlich gehe zu jemanden eine Beziehung ein, wenn vor allem die starke emotionale Bindung; Liebe, Vertrauen, vorhanden ist und genau darauf lege ich mein Hauptaugenmerk. Wenn mein Partner sagt, er will zu anderen Menschen ebenfalls körperlichen Kontakt haben, rein auf sexueller Basis ohne jegliche romantische Gefühle ist das für mich keinerlei Problem, weil es die emotional-romantische Bindung zu meinem Partner nicht affektiert. Und alles, was diese Bindung kaputt machen könnte, wie wenn sich mein Partner in wen anderes verliebt, wäre für mich viel gravierender.
Ich setze hierbei voraus, dass natürlich abgeklärt ist, inwieweit man körperlichen Kontakt zu anderen Menschen während der Beziehung hat. Werden da die Grenzen überschritten, wäre dies für mich ein größerer Vertrauensbruch, als würde sich mein Partner in wen anderes verlieben, aber wohl dennoch weniger schlimm, als der emotionale Bruch.

Alles im allen kann man sowas aber nicht pauschalisieren, denke ich. Es bleibt immer noch die Frage, warum der Partner untreu gewesen ist, welche andere Person mit im Spiel ist, wie es um die Beziehung an sich steht und noch vieles mehr. Wenn mein Partner mir körperlich untreu ist, um mich beispielsweise direkt zu verletzen, wäre das natürlich gravierender, als würde er sich einfach in wen anderes verlieben.
Der Mensch und seine Gefühle sind meiner Ansicht nach viel zu komplex und solche Fragen nur mit einer von zwei möglichen Antworten zu beantworten praktisch nicht machbar.

Wie seht ihr das? Seht ihr vielleicht sogar für euch einen Weg, das zu pauschalisieren, oder habt ihr einfach feste Grundsätze, an denen ihr festhaltet?


Over and out.~